Gründung DEUTSCHE BETONBAUTEILE

Betonfertigteilverbände starten gemeinsame wirtschaftspolitische Interessenvertretung

Mit dem Ziel die Schlagkraft und Wahrnehmung der Branche in der Öffentlichkeit sowie in der Politik zu erhöhen, haben zahlreiche Branchenverbände der Betonfertigteilindustrie – regionale und bundesweite Organisationen – ihre ohnehin bestehende, langjährige Kooperation bei länder- und fachübergreifenden Themen seit Dezember 2018 unter der „Dachmarke“ DEUTSCHE BETONBAUTEILE gebündelt. Serielles und modulares Bauen mit vorgefertigten Elementen gewinnt immer mehr an Bedeutung und trägt wesentlich dazu bei, das Bauen zu beschleunigen und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

Seit über sieben Jahren arbeiten die Verbände und Organisationen der Hersteller von Betonbauteilen in zahlreichen Projekten zusammen und stimmen sich ab. Ungeachtet dessen fehlte nach der Liquidation des Bundesverbandes Betonbauteile Deutschland im Jahr 2011 eine offizielle „Bundesklammer“, damit die Branche bei bundesweiten Gesetzesvorhaben und Initiativen insgesamt angefragt und einbezogen sowie in der politischen Diskussion als einheitliche starke Branche wahrgenommen wird. Mit der neuen gemeinsamen Plattform DEUTSCHE BETONBAUTEILE soll dieses Vertretungsvakuum geschlossen und der Branche wieder entsprechend ihrer wirtschaftlichen Bedeutung Gewicht verliehen werden.

Die beteiligten acht Regionalverbände und vier bundesweiten Fachorganisationen haben beschlossen, künftig unter der Dachmarke in regelmäßigen Koordinierungssitzungen über aktuelle Fragestellungen der deutschen Betonbauteile-Industrie zu beraten, sich abzustimmen und einheitliche Stellungnahmen sowie Branchenpositionen zu erarbeiten. Die Aktivitäten sollen arbeitsteilig von den aktuellen Repräsentanten organisiert werden.

Fortsetzen und intensivieren will DEUTSCHE BETONBAUTEILE auch die bestehende Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Baustoffe, Steine und Erden e. V. (bbs) in Berlin sowie mit allen Partnerverbänden der Wertschöpfungskette im Bauwesen. Ebenso wird die Anbindung an den europäischen Spitzenverband der Betonfertigteilindustrie BIBM in Brüssel weiter gewährleistet.

Mit einem Umsatz von mehr als 6 Milliarden Euro im Jahr 2018 und rund 42.000 Mitarbeitern repräsentiert die Betonfertigteil und Betonwarenindustrie den größten Wirtschaftszweig der Baustoffe-, Steine- und Erden-Industrie. Das Angebotsspektrum der Unternehmen reicht von konstruktiven Fertigteilen für den Industrie-, Gewerbe- und Ingenieurbau über Decken, Wände, Treppen und Garagen für den Wohnungsbau bis hin zu Produkten für den Straßen-, Landschafts- und Gartenbau sowie für Infrastruktur und Tiefbau wie Rohre, Schächte, Entwässerungsrinnen und Kleinkläranlagen.

Die Branchenplattform DEUTSCHE BETONBAUTEILE wird getragen von den Repräsentanten

  • Fachvereinigung Betonbauteile mit Gitterträgern e. V. (BmG)
    Vorsitzender: Dipl.-Ing. Wolfgang Braun
    Geschäftsführer: Dr.-Ing. Jens Uwe Pott
  • Bundesverband Leichtbeton e. V. (LB)
    Vorsitzender: Dipl.-Kfm. Joachim Altenhofen
    Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Dieter Heller
  • Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken e. V. (BVSF)
    Vorsitzender: Holger Löbig
    Geschäftsführer: Dr.-Ing. Stefan Seyffert
  • Berufsförderungswerk für die Beton- und Fertigteilhersteller e. V. (BBF)
    Vorsitzender: Uwe Sommer
    Geschäftsführerin: Dipl.oec. Gramatiki Satslidis
  • Bayerischer Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden e. V., Fachgruppe Betonbauteile
    FG-Vorsitzender: Norbert Peter
    Hauptgeschäftsführer: Dr.-Ing. Bernhard Kling
  • Fachverband Beton- und Fertigteilwerke Baden-Württemberg e. V.
    Präsident: Dipl.-Wirt.-Ing. Friedrich Gebhart
    Geschäftsführer: Dr. Ulrich Lotz
  • Fachverband Beton- und Fertigteilwerke Sachsen/Thüringen e. V.
    Vorsitzender: Dipl.-Ing. (FH) Christoph Grimm
    Geschäftsführer: Norbert Nahl
  • Güteschutz und Landesverband Beton- und Bimsindustrie Rheinland-Pfalz e. V.
    Vorsitzender: Dipl.-Kfm. Joachim Altenhofen
    Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Dieter Heller, RA Heinrich Klotz
  • Hessenbeton e. V.
    Vorsitzender: Hartmut Schramm
    Geschäftsführer: Christian Reim
  • Unternehmerverband Mineralische Baustoffe e. V., Fachgruppe Betonbauteile
    FG-Vorsitzender: Michael Müller
    Hauptgeschäftsführer: Dr.-Ing. Steffen Wiedenfeld
  • Verband Beton- und Fertigteilindustrie Nord e. V.
    Präsident: Dr.-Ing. Eike Bielak
    Geschäftsführer: Dr.-Ing. Jens Uwe Pott
  • Verband der Bau- und Rohstoffindustrie e. V., Fachgruppe Betonbauteile NRW
    FG-Vorsitzender: Dipl.-Betriebswirt Thomas Theilmeier
    FG-Geschäftsführer: Dipl.-Betriebswirt Frank Schnitzler