Dr. Ulrich Lotz eröffnet die 65. BetonTage

Geschäftsführer der FBF Betondienst GmbH, Veranstalter der BetonTage

Es gilt das gesprochene Wort!

 

Sehr geehrte Pressevertreter:innen,

unser Fachkongress erfindet sich auch in diesem Jahr vollkommen neu, zu 100 % digital, mit virtueller Messe, aber mit dem Anspruch, ein ebenso umfangreiches Fachprogramm wie gewohnt zu präsentieren. Genauso bilden wir auch online die Weiterbildungsplattform der Branche, die den kompletten Bauprozess beim Bauen mit Beton und dem Fokus vorgefertigte Betonbauteile abbildet. Forschungsinstitute, Hersteller, Zulieferer, Planer, Architekten und ausführende Unternehmen der Bauwirtschaft stehen unter dem Motto „Intelligent Bauen – Megatrends in Beton“ mit ihren Innovationen Rede und Antwort.

Als Megatrends sehen wir sechs Themenfelder im Fokus:

- Alle Wege zur Decarbonatisierung von Zement und Beton
- Recyclingbeton als nachhaltige Option von Betonbauteilen
- schneller Bauen mit adaptiven Serienbauteilen
- Leichtbau und Carbonbeton
- Digitalisierung und Prozessoptimierung und
- die additive Fertigung, also der 3D-Druck, der mittlerweile in der Baupraxis ankommt.

Diese Megatrends beeinflussen alle Segmente des Bauens mit Betonfertigteilen, Betonwaren und Betonwerkstein und sie spiegeln sich in den Fachpodien vielfältig wider. Zu allen Megatrends haben wir die führenden Forscher und Umsetzer in die Baupraxis im Referentinnen- und Referentenkreis.

Wir haben mehr als 500 Anmeldungen an jedem der vier Kongresstage, kommen also in den Bereich unserer Teilnehmerzahlen der Präsenzveranstaltung, die wir uns 2022 – vielleicht mit hybrider Ergänzung – wieder fest vornehmen.

Neue Träger und Partner
Neuer Mitträger des Kongresses ist der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, dessen Vizepräsident, Dr. Mathias Jacob, morgen die bauwirtschaftlichen Perspektiven vorstellen wird. Wiederum dabei mit einem eigenen Podium ist Composites United als Impulsgeber des Bauens mit Carbonbeton. Die Bauwirtschaft ist – federführend durch die Kollegen aus Baden-Württemberg – wieder Co-Ausrichter des Zukunftstages Bauwirtschaft am Donnerstag, wo wir die Schnittstelle zwischen Vorfertigung und Bauunternehmen an vielen Stellen weiterentwickeln. Neuer Partner ist solidUNIT, das wirtschaftspolitische Netzwerk für das innovative Bauen mit mineralischen Baustoffen – im letzten Jahr durch die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut bei den BetonTagen flankiert –, das vor wenigen Wochen ein Bundespendant erhalten und mitgestaltet hat.

Keynotes blicken über den Tellerrand der Branche
Unser Prinzip, die Teilnehmer mit wichtigen gesellschaftlichen Themen in Diskurs zu setzen, wollen wir natürlich auch im digitalen Feld beibehalten. Der heutige Eröffner Dr. Jörg Wallner vom Think Tank 2bAHEAD aus Leipzig thematisierte den digitalen Umbruch, den wir alle bildlich vor Augen haben. Heute mit auf dem Podium in der Pressekonferenz ist erfreulicherweise Prof. Manfred Curbach, der einer der Mentoren des klimagerechten Bauens ist. In seinem Vortrag heute Morgen hat er dieses Thema wunderbar in den gesellschaftlichen Kontext gestellt und mit der Carbonbetontechnologien einen Lösungsansatz aufgezeichnet.

Morgen wird der Chefvolkswirt der Commerzbank, Dr. Jörg Krämer, die Konjunkturperspektiven in und nach der Coronakrise aufzeigen, um 17:15 Uhr an etablierter Position des „besonderen Beitrags“ wird Peter Holzer, bekannter Trainer, Coach und Autor, die besondere Verantwortung starker Führung in turbulenten Zeiten illustrieren.

Gastregion Südtirol: Kreativität, Leichtigkeit und Innovation
In diesem Jahr haben wir erstmals eine Gastregion, nämlich Südtirol, als Partner. Hier war natürlich auch eine Vorstellung der wirtschaftlichen und touristischen Optionen geplant, dazu kulinarische Finessen am Festabend. Geblieben sind allerdings drei tolle Präsentationen am morgigen Mittwochvormittag, die den kreativen Umgang mit Beton, aber auch Beispiele von High-Tech-Vorfertigung aus der Sicht von Architekten und Herstellern beweisen.

Digitalisierung – Virtuelle Ausstellung – Social Media
Dass die Welt seit einem Jahr vieles Gewohnte und Wertgeschätzte auf den Kopf stellt, weiß jeder. Auch wir können in diesem Jahr nicht den persönlichen Kontakt in gewohnter Form herstellen. Und gerade das Netzwerken mit den Ausstellern und Marktpartnern ist ja neben dem hochwertigen Fachprogramm ein wichtiger Grund, auf die BetonTage zu kommen. Wir haben deshalb seit November in einem personellen Kraftakt rund zwei Drittel unserer Aussteller für eine virtuelle Ausstellung begeistern können. Unser kleines Team, das von drei jungen Studenten und Praktikanten als Digital Natives großartig und professionell unterstützt wurde, hat dabei als Serviceleistung für die Aussteller den digitalen Standbau übernommen und so viele auch erstmalig mit diesem Medium konstruktiv zusammengebracht. Mittlerweile gibt es die ersten Nachahmer, immer ein gutes Zeichen, denn die Kopie ist ja die höchste Form der Anerkennung. Besuchen Sie die Aussteller, die vielfach eigene Chat- und persönliche Kommunikationsplattformen an ihren Ständen zur persönlichen Kommunikation für die Besucher bereithalten.

Gleichzeitig haben wir im letzten Jahr sehr umfangreich unsere Social Media-Präsenz auf LinkedIn, You Tube und Instagram entwickelt und mit #TalkConcrete eine Informations- und Serviceplattform für das Bauen mit Betonbauteilen etabliert. Auch die BetonTage haben dort ein eigenes Profil und bereits eine sehr große Zahl an Followern gewonnen.

Noch breiter: Das Forum Innovation der Zulieferer
Die begleitende – jetzt virtuelle – Ausstellung der Unternehmen aus der Zuliefer-, Maschinen- und Softwareindustrie ist seit jeher ein fester Bestandteil des Kongresses. Mit dem Forum Innovation erhalten sie wiederum einen festen Platz im offiziellen Vortragsprogramm. So bieten die Vorträge am 24. Februar 2021 anwendungsgerechte Lösungen der Zulieferindustrie für den Einsatz in der Fertigung. Die Zulieferindustrie ist ein wesentlicher Impulsgeber und Innovationstreiber für die Zukunftsentwicklung der Branche, bei den BetonTagen erhalten sie die passende Plattform.

Bewährt: Betonfertigteile im Fokus – technisch und wirtschaftlich
Die Hersteller von vorgefertigten Betonbauteilen bleiben die Kernzielgruppe des Kongresses. Ein großer Teil des Programms konzentriert sich daher weiterhin auf branchenrelevante Themen. Wichtige fachliche Impulse geben dabei die produktspezifischen Podien, die mit den einschlägigen Fachvereinigungen geplant wurden. Sie reichen von Vorträgen zum konstruktiven Betonfertigteilbau, zu Betonprodukten des Straßen-, Landschafts- und Gartenbaus, über den Tief- und Kanalbau sowie Leichtbeton, bis hin zu Betonwerkstein. Innovative Produktions- und Herstellungsverfahren, neueste Entwicklungen aus der Betontechnologie und ausgewählte Objektberichte zeigen wo die Reise in diesen Bereichen hingeht.

Besonders aktuell sind in diesem Jahr auch die Themen des Podiums Wirtschaft und Recht, unter anderem gibt es Updates zur rechtssicheren Ausgestaltung von Werkverträgen, zu aktivem Nachtragsmanagment für Hersteller von Betonbauteilen und zu den erfoderlichen Anpassungen im Arbeitsrecht für Unternehmer in Coronazeiten.

Architekturpreis Beton – erstmals auf den BetonTagen
Gemeinsam mit dem Informationszentrum Beton (IZB) begrüßen wir am Freitag 26. Februar wieder die Architekten als unsere Impulsgeber für den Baustoff Beton. Erstmals in diesem Jahr findet die offizielle Projektvorstellung und Würdigung der Preisträger des Architekturpreises Beton im Rahmen der BetonTage statt. Und auch im virtuellen Raum wollen wir mit dem gemeinsamen Auftakt und dem ergänzenden Parallelprogramm für die Tragwerksplaner aus Ingenieurbüros und Herstellwerken das integrale Planen und Bauen akzentuieren.

Internationale Kongressplattformen
Zweimal verschieben mussten wir bereits den europäischen Kongress unseres Dachverbandes BIBM in Kopenhagen, den wir gemeinsam mit dem Bauverlag organisieren und nun vom 14. bis 16. November 2021 durchführen, wieder als Präsenzveranstaltung geplant. Wir lernen die Erfolge der Vorfertigung in den nordischen Ländern kennen, wo bereits heute weit integrierter und systemischer beim Bauen mit Betonbauteilen gedacht und gehandelt wird. Wir organisieren mit unserer internationalen Kongressgesellschaft Building Congress Forum dieses Event, besuchen Sie unseren virtuellen Stand dazu hier auf den BetonTagen.

Dies unterstreicht die internationale Bedeutung unseres Branchentreffs, der nicht nur der größte Europas ist, sondern inzwischen auch weltweit Beachtung findet. Unser asiatisches Pendant BetonTage asia geht in Shanghai sehr erfolgreich in das achte Jahr, auch für den vergangenen November organisierten wir wieder international bekannte Referenten, die übrigens auch alle auf den diesjährigen BetonTagen berichten werden.

Zum Abschluss nochmals: Wir wollen zurück in die persönliche Begegnung, aber das Positive aus der digitalen Welt auch nicht aus dem Auge verlieren.

 

Der Abdruck ist honorarfrei. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplares.