BetonTage 2022

Branchenevent wechselt Veranstaltungsort

Nach der erfolgreichen digitalen Premiere 2021 stehen die Veranstalter der BetonTage wieder vor einer neuen Herausforderung: In 2022 steht ein Standortwechsel an. Der traditionsreiche Leitkongress der Beton- und Fertigteilindustrie wird vom 22. - 24. Februar 2022 komplett im Congress Centrum im Maritim Hotel in Ulm durchgeführt. Ob Vorträge, Abendveranstaltung, die Ausstellung der Zulieferindustrie oder der Branchentreff FAIRbinden: Alle Bestandteile des Branchentreffs sind damit zukünftig zentral an einem Ort gebündelt. Die 66. BetonTage sind als Präsenzveranstaltung geplant, wobei Teile des Fachprogramms auch live gestreamt werden sollen.

Von 1981 bis 2020 fanden die BetonTage im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm statt, zuvor diente viele Jahre die Fachhochschule in Ulm als Veranstaltungsort. Im Laufe der Jahre stieß man an die Kapazitätsgrenze: die einstige regionale Seminarveranstaltung hatte sich als „Ulmer Betonfertigteiltage“ zunehmend einen Namen gemacht und sich später zum größten europäischen Fachkongress der Branche entwickelt. Nachdem die 65. BetonTage aufgrund der Corona-Pandemie ausschließlich digital stattfinden konnten, steht nun erneut ein Umzug an.

Die moderne Infrastruktur und das attraktive Ambiente waren für die Veranstalter die ausschlaggebenden Argumente, den Branchenevent erstmals im Congress Centrum Ulm durchzuführen: großzügige helle Räumlichkeiten, beste digitale Ausstattung auch für Streaming, rund 500 Parkplätze und eine überzeugende Catering- und Hotelkapazität – und dennoch die beliebte familiäre Kompaktheit.

„Nach der erfolgreichen digitalen Premiere 2021 freuen wir uns, für die BetonTage eine neue Heimat gefunden zu haben. Die Sehnsucht von Ausstellern und Teilnehmern nach persönlicher Begegnung ist riesig und dem wollen wir Rechnung tragen, ohne digitale Optionen zu vernachlässigen. Wir sind überzeugt, dass unsere Leitveranstaltung im Congress Centrum Ulm und Hotel Maritim in neuer Qualität fortgeführt wird. Auch kehren wir zu den gewohnten 3 Tagen zurück, integrieren dennoch die gesamte Wertschöpfungskette des innovativen Bauens mit Beton und Betonbauteilen. Mit der Start-up-Area und unserer neuen offenen „Arena Forschung“ kündigen wir schon jetzt einige innovative neue Elemente an. Die Voraussetzungen sind optimal und ermöglichen auch die Umsetzung innovativer, digitaler und hybrider Veranstaltungsformate", so Dr. Ulrich Lotz, Geschäftsführer der FBF Betondienst GmbH.

Das Innovationspotenzial des Baustoffs Beton und der Branche darstellen, den Transfer von der Forschung zur Praxis initiieren und durch fachliche Weiterbildung der Branche neue Impulse geben, sind weiterhin wichtige Ziele der BetonTage. So stehen auf den 66. BetonTagen vor allem die Verwendung von innovativen Betonen und Betonbauteilen, neuartige Bau- und Produktionsverfahren sowie herausragende architektonische und logistische Lösungen aus der Betonfertigteil- und Betonwarenindustrie beim Fachprogramm im Vordergrund. Gemeinsam mit den einschlägigen Verbänden der Bauwirtschaft wird am 23. Februar 2022 der „3. Zukunftstag Bauwirtschaft“ bestritten, am 24. Februar 2022 wartet ein spezifisches Programm wieder auf zahlreiche Teilnehmende aus Architektur- und  Ingenieurbüros.

Nicht fehlen darf die kongressbegleitende Ausstellung der Zuliefer- Maschinen- und Softwareindustrie. Die Besucher:innen erhalten hier die Möglichkeit, sich umfassend über alle Innovationen und Weiterentwicklungen zu informieren. Auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der BFT INTERNATIONAL Betonwerk + Fertigteil-Technik als Medienpartner wird fortgeführt.

Das Programm finden Sie aber Oktober auf www.betontage.de.

51 Zeilen, 470 Wörter, 3.642 Zeichen inkl. Leerzeichen
Der Abdruck ist honorarfrei. Wir bitten um ein Belegexemplar.