66. BetonTage: Innovationspreis der Zulieferindustrie Betonbauteile 2022

Dyckerhoff und Master Builders Solution gewinnen Innovationspreis der Zulieferindustrie Betonbauteile 2022

In diesem Jahr konnten sich gleich zwei Unternehmen über den Innovationspreis der Zulieferindustrie Betonbauteile 2022 freuen. Gewinner sind die Dyckerhoff GmbH, Wiesbaden, und die Master Builders Solutions Deutschland GmbH, Mannheim. Der Preis wurde am 21. Juni 2022 im Rahmen der Eröffnung der 66. BetonTage in Ulm verliehen. Mit ihm werden innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen rund um die Herstellung von Betonbauteilen und Betonwaren gewürdigt, die den aktuellen Stand der Technik verbessern, Ressourcen sparen oder zu einem optimierten Bauablauf beitragen.

Die Dyckerhoff GmbH gewann die Auszeichnung für ihre neuen CO2-effizienten CEM II/C-Zemente CEDUR und ECO COMFORT. Nach Ansicht der Branchenex-perten sind diese aufgrund ihres geringen Anteils an gebranntem Klinker ein ent-scheidender Ansatz zur Senkung der CO2-Emissionen beim Bauen mit Beton. Im Herbst 2020 hatte das Deutsche Institut für Bautechnik dem Unternehmen als erstem deutschen Hersteller die Zulassung für die Produktion von CEM II/C-Zementen erteilt. Bei der Produktion dieser Zemente wird im Vergleich zu CEM I-Zementen bis zu 39 Prozent weniger CO2 pro Tonne Zement ausgestoßen. Verglichen mit dem aktuellen Status Quo des Bindemittelmixes haben CEM II/C-Zemente das Potenzial zur Verringerung der CO2-Intensität um 25 %.

Gegenüber den herkömmlichen Zementen können bei vergleichbarer technischer Leistungsfähigkeit und vergleichbarem Klinkerfaktor größere Mengen an Hüttensand eingespart werden, welche zukünftig nur noch begrenzt zur Verfügung stehen werden. Somit leistet die Neuentwicklung auch einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung.

Die Master Builders Solutions Deutschland GmbH wurde für ihre Neuentwicklung MasterProtect NFF 2000 ausgezeichnet. Die innovative Schaumstofftechnologie bietet der Betonfertigteil- und Betonsteinindustrie mehrere Vorteile: Produktionsreste können direkt als Füllstoffe wiederverwendet werden, die Verwendung eine Trockenmörtels als Siloware spart Lagerplatz und die chemische Schäumungstechnologie erlaubt sehr hohe Produktionsgeschwindigkeiten (bis zu einem Faktor 15 im Vergleich zu mechanisch produzierten Mineralschäumen) bei maximaler Flexibilität in Bezug auf die gewünschten Endeigenschaften. Vom Dämmstoff bis zum Leichtbaumaterial kann zielsicher durch Variation der Dichte jede Applikation dargestellt werden. Das Produkt bietet im Vergleich zu zementären Schäumen drei wesentliche Vorteile: Eine neuartige Schaumstabilisierung durch Mikropartikel, die Möglichkeit Eigenrezyklat zu verwenden sowie ein Steuerungsalgorithmus zur Einstellung der Dichte. Darüber hinaus bietet es vielfältige Möglichkeiten, polymerbasierte Dämmstoffe ohne Effizienzeinbußen zu ersetzen, ist gut rezyklierbar, hervorragend wärme-dämmend und nicht brennbar.

Der innovationspreis wird seit 2002 von der FBF Betondienst GmbH, Veranstalter der BetonTage, gemeinsam mit der Fachzeitschrift BFT International Betonwerk + Fertigteil-Technik ausgelobt. Mit dem Wettbewerb soll die Bedeutung von Innovati-onen für die Betonfertigteilbranche insgesamt herausgestellt und dem Innovationspotenzial der Zulieferindustrie eine Plattform geboten werden.


39 Zeilen, 376 Wörter, 2.966 Zeichen inkl. Leerzeichen
Der Abdruck ist honorarfrei. Wir bitten um ein Belegexemplar.