Programm­übersicht

Es erwarten Sie ein hochkarätiges Fachprogramm mit über 90 Vorträgen, namhafte Referenten aus Forschung und Praxis und produktspezifische Podien, die über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Betontechnologie, Herstellungsverfahren und Normung informieren. 

PLENUM 1

9:00
Eröffnung von Kongress und Ausstellung

Risiko managen – das Credo eines Grenzgängers
Reinhold Messner, Extrembergsteiger, Abenteurer und Buchautor, Juval

Ambitious architectural design with precast concrete elements – the Chinese success story
Zhang Hua, Shanghai Xian Dai Architectural Design Group Co. Ltd., Shanghai

Innovationen sichern die Zukunft –
Verleihung des Innovationspreises der Zulieferindustrie Betonbauteile 2017
Prof. Dr.-Ing. Harald Garrecht, Universität Stuttgart

12:00 MITTAGESSEN UND BESUCH DER AUSSTELLUNG

Von der Forschung zur Praxis
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Harald S. Müller, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

14:00
WiTraBau – neue Werkstoffentwicklungen für Hochleistungsbetone in die Praxis gebracht
Dr.-Ing. Kenji Reichling, Deutscher Ausschuss für Stahlbeton e. V., Berlin
Dr.-Ing. Patrick Schäffel, VDZ gGmbH, Düsseldorf

autartec – multifunktionale Fertigteile aus Carbonbeton
Dipl.-Ing. Egbert Müller, Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Manfred Curbach, Technische Universität Dresden

Prüftechnik für Carbonbeton – Wege zur praxisgerechten Prüfung eines innovativen Werkstoffs
Jan Bielak, M. Sc., Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger, RWTH Aachen University

15:30 KAFFEEPAUSE

Einsatzmöglichkeiten hoch-biegezugfester Betone
Dr. rer. nat. Hendrik Möller, Dipl.-Ing. Thomas Neumann, SCHWENK Zement KG, Ulm 

Fließverbesserer für hochfeste und ultra-hochfeste Betone
Prof. Dr. rer. nat. Johann Plank, Technische Universität München, Garching

Frostangriff und Frostschäden – neue Erkenntnisse und Prognosemodelle
Prof. Dr.-Ing. Harald S. Müller, Dr.-Ing. Michael Haist, Dipl.-Ing. Zorana Djuric, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Straßen-, Landschafts- und Gartenbau
Moderation: Dipl.-Kfm. (FH) Florian Klostermann, Betonverband Straße, Landschaft, Garten e. V., Bonn

14:00

Umweltanforderungen an den öffentlichen Straßenraum – Potenziale für die Betonpflasterbauweise
Dipl.-Ing. Jochen Richard, Planungsbüro Richter-Richard, Aachen

Wassersensible Straßenraumgestaltung – Herausforderungen für die Flächengestaltung
Prof. Dr. Jochen Eckart, Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

FGSV-Regelwerke: Die neue ZTV Pflaster, Merkblatt "Lärmarme Pflasterbauweisen"
Dipl.-Ing. Dietmar Ulonska, Betonverband Straße, Landschaft, Garten e. V., Bonn

15:30 KAFFEEPAUSE

Anerkannte Regeln der Technik an der Schnittstelle zwischen Recht und Technik
Prof. Dipl.-Ing. Matthias Zöller, AIBAU, Aachen

Frost-Salz-Schaden an Blockstufen im Garten – wen trifft die Erfolgshaftung?
Dr.-Ing. Jürgen Krell, krell-consult, Hilden

Hinzunehmende Unregelmäßigkeiten, Gebrauchstauglichkeit, erwartbare Beschaffenheit, zugesicherte Produkteigenschaften – was sagt die aktuelle Rechtsprechung des BGH?
Günther Jansen, Vorsitzender Richter OLG Hamm a. D., Münster

Konstruktiver Fertigteilbau 1 – Gebaute Beispiele, technische Konzeptionen
Moderation: Dipl.-Ing. Christian Drössler, Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e. V., Bonn

14:00

Fertigteile im Brückenbau – Chancen und Wege zur Baubeschleunigung
TRDir Dr.-Ing. Gero Marzahn, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Bonn
Dipl.-Ing. Ahmed Karroum, Straßen.NRW: Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Gelsenkirchen

Betonfertigteile im Brückenbau – neue Entwicklungen und internationale Beispiele
Prof. Dr.-Ing. Günter Axel Rombach, Technische Universität Hamburg-Harburg

Intelligente Segmentbrücke mit selbstverdichtendem Beton
Dipl.-Ing. Claus Berndorfer, Max Bögl Stiftung & Co.KG, Neumarkt

15:30 KAFFEEPAUSE

Wirtschaftliche Produktionsprozesse durch den Einsatz von selbstverdichtendem Beton
Prof. Dr.-Ing. Harald Beitzel, Dr.-Ing. Marc Beitzel, IBU Institut für Bauverfahrens- und Umwelttechnik, Trier

Tragende Architekturbetonfassade bei der Deutschen Bank in Berlin
Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Ehrenberg, BWE-BAU Fertigteilwerk GmbH, Wiefelstede

Konsequenzen aus dem EuGH-Urteil – wie werden konstruktive Fertigteile in Deutschland zukünftig verwendet?
Dipl.-Ing. Mathias Tillmann, Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e. V., Bonn

Rohrleitungsbau und Entwässerungstechnik
Moderation: Dipl.-Ing. Hans-Georg Müller, Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e. V., Bonn

11:00

Urbane Sturzfluten – neue Herausforderungen für die Entwässerung
Prof. Dr.-Ing. Frank Wolfgang Günthert, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Verrücktes Wetter braucht g´scheite Kanalsysteme – Starkregenmanagement in Wien am Beispiel der Realisierung der Großbaustelle „Speicherbecken Simmering“
Ing. Artur Fuß, Magistrat der Stadt Wien - Wien Kanal

Entlastungskanal Bonn-Mehlem – Stadtteilschutz bei Starkregen
Dipl.-Ing. Jürgen Schumacher, Dipl.-Ing. Ralf Baldauf, pbs planungsbüro schumacher, Wiehl

13:00 MITTAGESSEN UND BESUCH DER AUSSTELLUNG

14:00

WiTraBau: Neue Werkstoffentwicklungen für Betonrohre – Chancen und Hürden für die industrielle Anwendung
Dipl.-Ing. Bernd Körber, Betonwerk Wernau GmbH & Co. KG, Wernau
Dr.-Ing. Udo Wiens, Deutscher Ausschuss für Stahlbeton e.V., Berlin

Dichtheitsprüfung von Rohren und Schächten – welches ist das "richtige" Prüfverfahren im Praxisfall?
Dr.-Ing. Olaf Kaufmann, ö.b.u.v. Sachverständiger für Kanalisationstechnik und Dichtheitsprüfungen, Köln

Auf die Struktur kommt´s an: Entwässerungssysteme aus Stahlbeton – fertigungstechnische Herausforderungen und Markteinführung
Dr.-Ing. Wolfgang Berger, IAB - Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gemeinnützige GmbH

15:30 KAFFEEPAUSE

Prüf- und Rügepflicht sowie kaufmännische Mängelhaftung bei Rohr- und Schachtanlieferung
Dr. jur. Thomas Ax, Ax Rechtsanwälte, Neckargemünd

Update Normen und Arbeitsblätter:
• DWA-A 139 – Auswirkungen von Anbauverdichtern auf Boden und eingebaute Rohre
• DIN EN 1610, DWA-A 127, DWA-A 157
Dipl.-Ing. Erich Valtwies, Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e. V., Bonn

PLENUM 2

9:00

Zwischen Allah und Erdöl – wohin treibt die arabische Welt?
Prof. Dr. rer. nat. Johann Plank, Technische Universität München, Garching

3D-Drucken mit Beton
• Anwendungspotenziale im konstruktiven Ingenieurbau
   Prof. Dr.-Ing. Viktor Mechtcherine, Venkatesh Naidu Nerella, M.Sc.,
   Technische Universität Dresden

 Anwendungspotenziale im architektonischen Bereich
   Prof. Dr.-Ing. Christoph Gehlen, Technische Universität München

10:30 KAFFEEPAUSE

Economic situation in Spain and concrete precast sector development
Sonia Fernandez, Asociación Nacional de Prefabricados y Derivados del Cemento (ANDECE), Madrid

Precast external thermal insulation system for buildings with photocatalytic performance: ETIXc
Luis Ruano, PREHORQUISA, Segovia

12:00 MITTAGESSEN UND BESUCH DER AUSSTELLUNG

Anwendungsgerechte Forschung für Beton
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Viktor Mechtcherine, Technische Universität Dresden

14:00

Robuste Betone mit klinkereffizienten Zementen
Dr.-Ing. Christoph Müller, VDZ gGmbH, Düsseldorf

Neue Aspekte für die Betontechnologie bei Einsatz calcinierter Tone als alternative Betonzusatzstoffe
Dipl.-Ing. Nancy Beuntner, Prof. Dr.-Ing. Karl-Christian Thienel, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Atomare Zwischen- und Endlagerung – eine Lösungsperspektive mit Beton?
Prof. Dr.-Ing. Harald S. Müller, Dr.-Ing. Nico Herrmann, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

15:30 KAFFEEPAUSE

R-Beton: Ressourcenschonender Beton – Werkstoff der nächsten Generation
Dipl.-Ing. Raymund Böing, HeidelbergCement AG, Leimen
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Breit, Dipl.-Ing. Julia Scheidt, Technische Universität Kaiserslautern

Untersuchungen zum Einsatz rezyklierter Gesteinskörnungen des Typs 2 – Ergebnisse und Anwendungsbeispiele
Prof. Dr.-Ing. Sylvia Stürmer, HTWG Konstanz
Prof. Dr.-Ing. Anette Müller, Dipl.-Ing. Mirko Landmann, IAB - Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gemeinnützige GmbH

Ein Prognosemodell zur Karbonatisierung von Beton aus Zementen mit geringem Klinkergehalt
Dr.-Ing. Stefan Hainer, Dyckerhoff GmbH, Wiesbaden
Prof. Dr.-Ing. Carl-Alexander Graubner, Technische Universität Darmstadt

17:15

DER BESONDERE BEITRAG

Premium statt Masse - was Beton vom Wein lernen kann
Christian Ress, Weingut Balthasar Ress, Hattenheim im Rheingau

Konstruktiver Fertigteilbau 2 – Innovative technische Lösungen – Vom Entwurf zur Umsetzung
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger, RWTH Aachen University

14:00

Innovative Betonfertigteile für ein ganzheitlich energetisch optimiertes Gebäude – von der Planung, über die Umsetzung, bis zum Betrieb am Beispiel der eta-Fabrik TU Darmstadt
Prof. Dr.-Ing. Harald Garrecht, Christian Blatt, M. Sc., Universität Stuttgart
Prof. Dr.-Ing. Jens Schneider, Technische Universität Darmstadt

Fertigteile statt Ortbeton – praktische Auswirkungen des Korbwandbewehrungssystems
Ing. Christoph Mostler, MABA Fertigteilindustrie GmbH, Gerasdorf

Ermüdungsfestigkeiten von Elementdecken mit Gitterträgern
Katrin Wieneke, M. Sc., Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger, RWTH Aachen University

15:30 KAFFEEPAUSE

Tragverhalten von neuartigen Sandwichdachelementen mit dünnen Betonschalen und stiftförmigen Verbundmitteln aus glasfaserverstärktem Kunststoff
Dipl.-Ing. Torsten Weiler, Prof. Dr.-Ing. Matthias Pahn, Technische Universität Kaiserslautern

Thermisch entkoppelte Druckanschlüsse für Stahlbetonstützen
Prof. Dr.-Ing. Carl-Alexander Graubner, Dipl.-Ing. Jochen Zeier, Technische Universität Darmstadt

Feine Risse in Pi-Platten – technisch unbedenklich aber optisch stark störend
Dr.-Ing. Jürgen Krell, krell-consult, Hilden

17:15

DER BESONDERE BEITRAG

Premium statt Masse - was Beton vom Wein lernen kann
Christian Ress, Weingut Balthasar Ress, Hattenheim im Rheingau

Leichtbeton
Moderation: Dipl.-Ing. Dieter Heller, Bundesverband Leichtbeton e. V., Neuwied

14:00

Sozialer Wohnungsbau – Marktpotenzial für Leichtbeton
Prof. Günter Pfeifer, Technische Universität Darmstadt

Neue Hilfsmittel für die Leichtbetonindustrie
Die neue Erdbebenfibel
Prof. Dr.-Ing. Christoph Butenweg, FH Aachen University of Applied Sciences, Jülich

Software-Tools für Planer – Bauphysikalische Nachweise mit PC-Unterstützung
Prof. Dr.-Ing. Peter Lieblang, Technische Hochschule Köln

15:30 KAFFEEPAUSE

Mineralschaum – ein interessanter Füllstoff für Leichtbeton
Dr.-Ing. Barbara Leydolph, IAB - Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gemeinnützige GmbH

LC8/9 D0,725 – ein sehr leichter Leichtbeton für die Praxis
Prof. Dr.-Ing. Karl-Christian Thienel, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
Björn Callsen, Heidelberger Beton GmbH, München

EuGH-Urteil C-100/13 – Was heißt das für die Befestigungstechnik in Beton und Mauerwerk?
Dipl.-Ing. SFI Martin Reuter, CFG Construction Fixings Germany - Die deutschen Dübelhersteller im FWI e. V., Remscheid

17:15

DER BESONDERE BEITRAG

Premium statt Masse - was Beton vom Wein lernen kann
Christian Ress, Weingut Balthasar Ress, Hattenheim im Rheingau

Wirtschaft und Recht
Moderation: Prof. Dr. Katja Lotz, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Heilbronn

14:00

Die Flüchtlingssituation in Deutschland – Potenziale und Herausforderungen für den Arbeitsmarkt
Anja Katrin Orth, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Beschäftigung und Ausbildung von Flüchtlingen in der Praxis
Armin Speidel, Flüchtlingskoordinator IHK Ulm

BetonQuali: Vom Angelernten zum Facharbeiter
Dominic Sturm, B. A., Berufsförderungswerk für die Beton- und Fertigteilhersteller e. V., Ostfildern

Was lange währt, wird endlich gut?
Neue Regeln für Zeitarbeit und Werkvertrag
Ass. jur. Dagmar Marek-Pregler, Bayerischer Industrieverband Steine und Erden e.V., München

15:30 KAFFEEPAUSE

Produktneutrale Ausschreibung – Gestaltungsmöglichkeiten und Grenzen für Auftraggeber und Hersteller
Dr. Mark von Wietersheim, forum vergabe e.V., Berlin

Das neue Bauvertragsrecht – Haftungsrisiken und andere Konsequenzen
RAin Dr. Katrin Rohr-Suchalla, CMS Hasche Sigle, Stuttgart

17:15

DER BESONDERE BEITRAG

Premium statt Masse - was Beton vom Wein lernen kann
Christian Ress, Weingut Balthasar Ress, Hattenheim im Rheingau

PLENUM 3

9:00

Integrale Planung und Prozesse kreativ - ganzheitlich - nachhaltig
Prof. Rainer Hascher, HASCHER JEHLE Architektur, Berlin

Impulse - Ideen - Inspirationen für innovative und prozessorientierte Ingenieurdienstleistungen
Dipl.-Ing. Christian Richert, Dipl.-Ing. Oliver Kleinjohann, IDK KLEINJOHANN GmbH & Co. KG, Köln

Beton in der Architektur
Moderation: Dipl.-Ing. Architekt Burkhard Fröhlich, DBZ Deutsche Bauzeitschrift, Gütersloh

12:30
Deutsche Schule in Madrid
Prof. Almut Grüntuch-Ernst, Grüntuch Ernst Architekten BDA, Berlin

Hilti Art Foundation in Vaduz
Prof. Meinrad Morger, Morger Partner Architekten AG, Basel

Hotel am Petriplatz in Berlin
Florian Matzker, Ortner & Ortner Baukunst, Berlin

14:30 KAFFEEPAUSE

15:00

Kamp – Firmengebäude Kampichler in Wien
Arch. DI Matthias Raiger, DI Oliver Gerner,
gerner°gerner plus architekten gerner und partner zt gmbh, Wien

Messner Mountain Museum in Südtirol
Dipl.-Ing. Architekt Cornelius Schlotthauer, architecturemade, Hamburg
Kruno Stephan Thaleck, B&T Bau & Technologie GmbH, Raubling

Beton in der Tragwerksplanung
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Walther, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

11:45

Das neue Heft 619 des DAfStb – Bestimmung charakteristischer Betondruckfestigkeiten und abgeleiteter Kenngrößen im Bestand
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell, Technische Universität Kaiserslautern

Das neue DBV-Merkblatt „Begrenzung der Rissbildung im Stahlbeton- und Spannbetonbau“ – Hintergründe, Erläuterungen
Prof. Dr.-Ing. Frank Fingerloos, Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E.V., Berlin

Neues zur Heißbemessung von Stützen
Prof. Dr.-Ing. Frank Fingerloos, Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E.V., Berlin

13:00 MITTAGSPAUSE

14:15

Entwurf tragender Betonbauteile – auf der Suche nach der richtigen Form und Bewehrung
Prof. Dr.-Ing. Peter Mark, Dipl.-Ing. Mario Smarslik, Ruhr-Universität Bochum

Querkrafttragfähigkeit von einachsig gespannten Stahlbetonplatten unter Einzellasten
Dipl.-Ing. Karin Reißen, Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger, RWTH Aachen University

Fragen und Antworten zum Durchstanzen aus der Praxis
Dominik Kueres, M. Sc., Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger, RWTH Aachen University
Dr.-Ing. Carsten Siburg, H+P Ingenieure GmbH, Aachen

Neuartige Durchstanzbewehrungssysteme für Fundamente und Flachdecken
Prof. Dr.-Ing. Marcus Ricker, Hochschule Biberach

Enormes Potenzial zur Steigerung der Tragfähigkeit von Kopfbolzengruppen unter Zug- und Querbeanspruchung durch Rückhängebewehrung – verbesserte Bemessungsmodelle gegenüber EC 2
Dr.-Ing. Jörg Asmus, Prof. Dr.-Ing. Rolf Eligehausen,
IEA GmbH & Co. KG Eligehausen - Asmus – Hofmann, Stuttgart

Potenziale der Betonbauteile von morgen
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Harald Garrecht, Universität Stuttgart

11:45

Energetisch vernetzte Gebäude – ein Demonstrator aus Beton zur
Erprobung innovativer Komponenten und energieeffizienter Konzepte

Prof. Dr.-Ing. Harald Garrecht, Helen Luisa Hein, M. Sc., Dr.-Ing. Christian Baumert, Universität Stuttgart

UHPC-Hybrid – extrudierte Fertigteile für den effizienten Hausbau
Dr.-Ing. Thomas Teichmann, G.tecz Engineering GmbH, Kassel

Tabsolar – multifunktionale Fassadenelemente aus UHPC
Dr.-Ing. Thomas Teichmann, G.tecz Engineering GmbH, Kassel

13:00 MITTAGSPAUSE

14:15

Robotergestützte additive Fabrikation von Betonbauteilen
Prof. Dr.-Ing. Harald Kloft, Technische Universität Braunschweig

Hybride, trocken gefügte Stab- und Flächentragelemente aus Hochleistungsbeton
Prof. Dr.-Ing. Harald Budelmann, Technische Universität Braunschweig

Brückenbau mit UHPFRC-Fertigteilen – Potenziale für die Fertigteilindustrie
Prof. Dr.-Ing. Martin Empelmann, Dr.-Ing. Vincent Oettel,
Technische Universität Braunschweig

Textilbeton und seine praktische Anwendung in der Architektur und Tragwerksplanung
Dipl.-Ing. Boris Peter, Knippers Helbig Advanced Engineering, Stuttgart

Filigrane, gekrümmte Winkelstützen aus UHPC
Dr.-Ing. Jochen Meitz, IAB - Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gemeinnützige GmbH

Betonwerkstein
Moderation: Dipl.-Bau-Ing. Dipl. Wirt.-Ing. Martin Möllmann, Informationsgemeinschaft Betonwerkstein Info-b e.V.

14:00

Betonwerkstein-Herstellung
• Chancen durch Blockbetontechnologie

   Edgar Bahl, Rehburger Beton- und Marmorwerk GmbH & Co. KG, Rehburg-Loccum

• Deutscher Betonwerkstein für den Liberty Park in New York
   Dr.-Ing. Stephan Hauser, DUCON Europe GmbH & Co. KG, Mörfelden-Walldorf

• Gesteinskörnungen für besonders gestaltete Betonwerksteinoberflächen
   Dipl.-Ing. Marco Röhrig, RÖHRIG granit® GmbH, Heppenheim

Betonwerkstein-Ausführung
• Befestigungstechnik für Betonwerksteinfassaden – Technische Regelungen und Ausführungsbeispiele

   Dr.-Ing. Matthias Roik, HALFEN GmbH, Langenfeld

• Details zum Architekturbeton der Bundesbauten in Berlin:
   Berliner Stadtschloss und die James Simon Eingangsgalerie der Museumsinsel

   Dipl.-Ing. Werner Hochrein, Dreßler Bau GmbH, Stockstadt

Kleinkläranlagen
Moderation: Dipl.-Biol. Bettina Schürmann, RWTH Aachen University

14:00

Konsequenzen aus dem EuGH-Urteil
• Änderung der Abwasserverordnung – Auswirkungen für den Vollzug

   Simone Loy, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg

• Neue technische Regeln für die Beurteilung der Zulassungsfähigkeit
   von Kleinkläranlagen in Deutschland

   Dr.-Ing. Ingo Töws, Bildungs- und Demonstrationszentrum
   für dezentrale Abwasserbehandlung e. V., Leipzig

Rechtliche Situation für die Zulassung von Kleinkläranlagen in Österreich
Dipl.-Ing. Elmar Lancé, Prüfinstitut für Abwassertechnik GmbH, Aachen

Bauwerks- und nutzungsbedingte Anforderungen an die Dauerhaftigkeit von Kleinkläranlagen und deren Behältermaterialien
Dipl.-Ing. Daniel Verschitz, Prüfinstitut für Abwassertechnik GmbH, Aachen

Kleinkläranlagen-Monitoring (KKAM) zur Überwachung der Ablaufwerte
Dipl.-Ing. (FH) Hartmut Solas, IAB - Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gemeinnützige GmbH

Praxis-Workshops

In unseren beiden Praxis-Workshops werden Mitarbeiter und Verantwortliche aus der Produktion mit Vorträgen und anschließenden praktischen Vorführungen gezielt zu den Themenbereichen Hochbau sowie Betonpflaster und -platten geschult.

Betonwerkstein, Betonpflaster und Betonplatten (15.02.2017)

9:00
Begrüßung und Moderation

Dipl.-Ing. (FH) Eugen Weber, Betonverbände Baden-Württemberg, Ostfildern

Herstellung von Bettung und Fugen mit verschiedenen Materialien – Anforderungen und Bewertung der Fugenbreite sowie optische Beeinträchtigungen durch das verwendete Fugenmaterial
Dr. rer. nat. Karl-Uwe Voß, Materialprüfungs- und Versuchsanstalt Neuwied GmbH

Hochleistungsbetone zur Herstellung anspruchsvoller Betonwerksteine
Dipl.-Bauing. (FH) Christian Bechtoldt, Dyckerhoff GmbH, Wiesbaden

Effizientes Handling und Verlegen von großformatigen Pflastersteinen und Platten
Holger Merholz, PROBST GmbH, Erdmannhausen

Versickerungsleistung von Pflasterflächen
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Jung, Kiwa GmbH, Augsburg

Herstellung von Bettung und Fugen mit verschiedenen Materialien in der praktischen Anwendung
Dr. rer. nat. Karl-Uwe Voß, Dipl.-Ing. Oliver Mann, Materialprüfungs- und Versuchsanstalt Neuwied GmbH

Hochleistungsbetone zur Herstellung anspruchsvoller Betonwerksteine in der praktischen Anwendung
Dipl.-Ing. Andrea Kreuzburg, Dyckerhoff GmbH, Wiesbaden

Effizientes Handling und Verlegen von großformatigen Pflastersteinen und Platten in der praktischen Anwendung
Holger Merholz, PROBST GmbH, Erdmannhausen

Infiltrationsmessung der Versickerungsfähigkeit nach FGSV-Merkblatt
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Jung, Kiwa GmbH, Augsburg

Beton im Hochbau (16.02.2017)

9:00
Begrüßung und Moderation
Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Heinrich, Betonverbände Baden-Württemberg, Ostfildern

Verschiedene Messverfahren zur Feuchtebestimmung am Beispiel eines SVB mit verminderter Druckfestigkeit und E-Modul
Dr.-Ing. Christian Baumert, Universität Stuttgart

Methoden der Bauwerksdiagnostik mit zerstörungsfreien Prüfverfahren
Prof. Dr.-Ing. Stefan Linsel, Prof. Dr. rer. nat. Karsten Schubert, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Möglichkeiten der Beeinflussung der Betonqualität im Winterbau unter Zuhilfenahme von betonchemischen Produkten
Dipl.-Ing. Ronald König, Dr. Hans Günter Hauck, BASF Construction Solutions GmbH, Mannheim

Innovation aus der Forschung in die Praxis: OS-A Hydrophobierung mit permanentem Graffitischutz
Dr. Jürgen Stropp-Kilian, Scheidel GmbH & Co. KG, Hirschaid

14:00

Verschiedene Messverfahren zur Feuchtebestimmung in der praktischen Anwendung
Dr.-Ing. Christian Baumert, Universität Stuttgart

Methoden der Bauwerksdiagnostik mit zerstörungsfreien Prüfverfahren in der praktischen Anwendung
Prof. Dr.-Ing. Stefan Linsel, Prof. Dr. rer. nat. Karsten Schubert, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Möglichkeiten der Beeinflussung der Betonqualität in der praktischen Anwendung
Dipl.-Ing. Ronald König, Dr. Hans Günter Hauck, BASF Construction Solutions GmbH, Mannheim

OS-A Hydrophobierung mit permanentem Graffitischutz in der praktischen Anwendung
Dipl.-Kfm. Georg Scheidel, Scheidel GmbH & Co. KG, Hirschaid

Anmeldung

PREISE FRÜH­BUCHER
bis 14.1.17
STAN­DARD
bis 5.2.17
TAGESKASSE
vor Ort
1 Tag 250,00 € 280,00 € 310,00 €
2 Tage 440,00 € 480,00 € 530,00 €
3 Tage 595,00 € 660,00 € 695,00 €
je Praxis-Workshop 140,00 € 160,00 € 180,00 €
Abend­ver­anstaltung 75,00 € 80,00 € 85,00 €

Die Preise (zzgl. Mehr­­wert­­steuer) beinhalten die Kongress­­­unterlagen, Mittag­­­essen und Pausen­­­bewirtung. An­­meld­ungen nach dem 05.02.2017 nehmen wir gerne an der Tages­­kasse vor Ort entgegen.

Besuchertickets

Speziell für den Besuch der kongress­begleitenden Informations­ausstellung der Zuliefer­industrie Beton­bau­teile sind Besucher­karten an der Tages­kasse erhältlich. Der Preis beträgt 85,00 € pro Person und Tag zzgl. der gesetzlichen Mehr­wert­steuer. Im Preis inbegriffen sind der Besuch der Aus­stellung, die Kongress­unterlagen, Mittag­essen und Tagungs­getränke.

Aussteller

Im Ausstellerverzeichnis finden Sie eine Übericht aller in der Ausstellung der 61. BetonTage vertretenen Unternehmen der Maschinen-, Zuliefer- und Softwareindustrie. Mithilfe des Produktgruppenverzeichnisses können Sie gezielt nach Anbietern bestimmter Produkte suchen.

Fortbildung

Gerne können Sie Ihre Kongressteilnahme mit Fortbildungspunkten anerkennen lassen.

Dies gilt unter anderem für folgende Kammern:

  • Ingenieurkammer Baden-Württemberg, www.ingkbw.de
  • Bayerische Ingenieurkammer-Bau, www.bayika.de
  • Ingenieurkammer Hessen, www.ingkh.de
  • Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz, www.ingenieurkammer-rlp.de
  • Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen, www.ikbaunrw.de
  • Bayerisches Landesamt für Umwelt: geeignete Fortbildungsveranstaltung für den Anerkennungsbereich Kleinkläranlagen
  • Architektenkammer des Saarlandes: als Fortbildung anerkannt, Punkteerteilung erfolgt auf Vorlage der Teilnahmebestätigung