Was die BetonTage sind

Die BetonTage sind Europas größter Fachkongress der Betonfertigteilindustrie, der mit einer Kombination von Fachausstellung und Kongress eine umfassende Wissensplattform für alle Beteiligten bietet. Jedes Jahr finden sich rund 2.000 Teilnehmer aus 20 Nationen zum Branchentreff im Edwin-Scharff-Haus ein und genießen die familiäre Atmosphäre auf den BetonTagen. Die Traditionsveranstaltung präsentiert ein hochkarätiges Fachprogramm, namhafte Referenten und eine ausgebuchte Ausstellung der Maschinen-, Software- und Zulieferindustrie. Wichtige Impulse geben produktspezifische Podien, die über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen der Betontechnologie, der Herstellungsverfahren und Normung informieren. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Gelegenheiten, um sich auszutauschen, Netzwerke zu knüpfen und zu pflegen.

Hier treffen Sie:

  • Verantwortliche aus Beton- und Fertigteilwerken und Bauunternehmen
  • Experten aus Wissenschaft, Forschungseinrichtungen und öffentlichen Einrichtungen
  • Planer aus Architektur- und Ingenieurbüros
  • Fachleute der Qualitätssicherung

In der Ausstellung finden Sie:

  • Maschinen und Anlagen für Fertigung und Förderung
  • Automation, Steuerungstechnik, Qualitätssicherung
  • Zusatzstoffe, Betonchemie und Oberflächenbehandlung
  • Bewehrungs-, Befestigungs- und Verankerungstechnik
  • Schalungen und Einbauteile
  • Organisationen und Dienstleister

PREISE FRÜH­BUCHER
bis 16.1.16
STAN­DARD
bis 7.2.16
TAGES­KASSE
vor Ort
1 Tag 250,00 € 280,00 € 310,00 €
2 Tage 440,00 € 480,00 € 530,00 €
3 Tage 595,00 € 660,00 € 695,00 €
je Praxis-Workshop 140,00 € 160,00 € 180,00 €
Abend­ver­anstaltung 75,00 € 80,00 € 85,00 €
Die Preise (zzgl. Mehrwertsteuer) beinhalten die Kongressunterlagen, Mittagessen und Pausenbewirtung.
Anmeldungen nach dem 07.02.2016 nehmen wir gerne an der Tageskasse vor Ort entgegen.

Unsere Träger & Partner

Die BetonTage werden von einer Reihe von Trägern und Partnern unterstützt.

Träger

Das BIBM ist der internationale Berufsverband der Beton- und Fertigteilindustrie und bemüht sich um die Verteidigung der Interessen der Industrie sowie um die Förderung der internationalen Zusammenarbeit.

The International Federation for Structural Concrete (fib) formed by 43 national member groups and approximately 1,000 individual or corporate members, aims to develop at an international level the study of scientific and practical matters capable of advancing the technical, economic, aesthetic and environmental performance of concrete construction.

Der DBV ist ein Verein zur Förderung und Weiterentwicklung der wissenschaftlichen und technischen Grundlagen des Betonbaus und der Bautechnik. Zu seinen Aufgaben zählen die Bearbeitung von Regelwerken und die Mitarbeit an nationalen und internationalen Vorschriften, die Verbreitung von Erfahrungen und Erkenntnissen durch Veranstaltungen und Veröffentlichungen sowie die Förderung der Forschung.

Der DAfStb hat die zentrale Aufgabe, den Betonbau als sichere, dauerhafte, wirtschaftliche und umweltfreundliche Bauart zu fördern. Er bildet die Plattform, auf der alle Aktivitäten des Beton- und Stahlbetonbaus im Bereich der Forschung sowie der Regelgebung zusammen laufen.

Der FBF repräsentiert die baden-württembergischen Hersteller vorgefertigter, zementgebundener Bauteile. Als Wirtschafts- und Arbeitgeberverband unterstützt und berät er seine Mitgliedsfirmen u.a. auf den Gebieten Wirtschaft, Recht, Tarif- und Sozialpolitik und Technik.

Die Zukunft des Bauens ist ohne Innovationen undenkbar. Als Partner für anwendungsorientierte Auftragsforschung ist es das Anliegen des IAB, Synergien zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu schaffen und zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln. Denn der beste Weg, Innovationen zu realisieren, ist sie mitzugestalten.

Partner

Die BFT ist das seit über sieben Jahrzehnten anerkannte Branchenmagazin für die Hersteller von Betonwaren und Fertigteilen sowie für im Fertigteilbau tätige Unternehmen.Sie richtet sich vorrangig an Führungskräfte dieses bedeutenden Industriebereiches, die Verbreitung erfolgt weltweit.

Rückblick

60. BetonTage mit neuem Teilnehmerrekord

2.100 Teilnehmer kamen zur Jubiläumsveranstaltung

Gewohnt eng und familiär ging es vom 23. - 25. Februar 2016 auf den BetonTagen in Neu-Ulm zu, die dieses Jahr ihr 60-jähriges Jubiläum feierten. Was einmal als kleine regionale Seminarveranstaltung begann, hat sich längst zum größten Branchentreff der Betonfertigteilindustrie etabliert. Dabei konnte die Jubiläumsveranstaltung auch mit einem neuen Rekord aufwarten: Rund 2.100 Teilnehmer hatten sich zu den 60. BetonTagen im Edwin-Scharff-Haus eingefunden. Unter dem Motto „Wissensvorsprung seit 60 Jahren“ informierten sich die Teilnehmer über die aktuellen branchenrelevanten Entwicklungen im Bereich der Technik und Normung, der Baustoffe und Produktionsverfahren. Problemstellungen aus dem Betriebsalltag griffen die beiden Praxis-Workshops wieder auf. Eine Ausstellung mit rund 160 Vertretern der Zuliefer-, Maschinen- und Softwareindustrie begleitete den Kongress wie gewohnt. Darüber hinaus gab es zahlreiche Gelegenheiten, um sich auszutauschen, Netzwerke zu knüpfen und zu pflegen.

Ausblick

Die BetonTage in Zukunft:

61. BetonTage
14. - 16.02.2017

62. BetonTage
20. - 22.02.2018

63. BetonTage
19. - 21.02.2019